Schaufensterzeit – diesmal unser eigenes!

Monatelang haben Herr Urz, Herr Schlönske und meine Wenigkeit Leipzigs Straßen und Baustellenrandgebiete von rostigem Metall, Drähten, Pipanten und anderen Fundstücken befreit.  Wir haben echte Schätze gesammelt. Lange Zeit lagen sie in den Ecken unserer Wohnung herum, bis wir die Idee hatten: Jetzt sind unsere Fundstücke im Frühlingsschaufenster der Scharnhorststraße zu bestaunen. In dem einzig unkommerziellen Schaufenster der Stadt, das in den nächsten Wochen wohl seine ungewöhnlichste Gestaltung präsentiert!

 

Unseren gefundenen Teddybären-Waisen wurde eine Schaukel aus Drahtschlingen gebaut, in der Mitte befindet sich eine Schrottcollage und rechts sind besonders wuchtige Einzelstücke drapiert, deren richtige Anordnung fast zu einem handfesten Streit zwischen Urz und Schlönske eskalierte.

Im Vorfeld haben wir bei Anders Anziehen den Künstler Stephan Brenn entdeckt, der auch auf olles Metall steht. Herr Urz war begeistert von seinen Drahtprojektionen und Drahtzeichnungen. Wir haben Stephan Brenn deshalb als Inspirationsquelle auf unserem Infopaper unten angegeben.

   

 

 

 

 

 

 

Und so sieht es aus, wenn Herr Urz und Herr Schlönske aus dem Schaufenster heraus schauen.

8 Gedanken zu „Schaufensterzeit – diesmal unser eigenes!

  1. Julia

    Wie herrlich, vor allem für die Teddys! Das würde ich sehr gerne auch in echt sehen, aber ich komm erst in Juni nach Leipzig.

  2. anja

    hmmmm, gar keine schlechte idee – ich werde das mal den prinzessinnen vorschlagen bei einer besichtigungstour

  3. Text-Burger

    Ja, ja ihr Lieben, Haare zurück-werf und Diadem-Griff, es war ja eine lange Konzeptionsphase nech… Es wird sicher so zwei Monate zu sehen sein. Und wer macht denn das Nächste? Freiwillige vor!!!

  4. olga

    Eine ausgezeichnete Idee und Umsetzung! Ich freue mich besonders für die Teddys ;0))

    Liebe Grüße
    von Olga

  5. Andrea

    Na aber hallo, schön habt ihr das gemacht!!! Wie lange ist das denn da, bis Ende April oder länger? Ich wills mir ja auf jeden Fall mal anschauen …

  6. anja

    ihr drei kunst-helden! das sieht großartig aus und ich werde es mir gleich morgen ansehen!
    toll!

Hinterlasse eine Antwort