Schlagwort-Archive: Halle

Tunnelblick

Seit Jahrzehnten (o.k. fast ein bisschen übertrieben) ziehe ich in meinem Kiez von links nach rechts und zurück, immer an der Karli verbleibend. Deswegen kenne ich diese Straße auch ziemlich gut. Umso größer war mein Erstaunen, als ich letztes Wochenende um die Häuser zog. Mal abgesehen von den hässlichen Baustellen, deren Endprodukt diese Straße auf ewig verkrunksen wird, waren da wie über Nacht komplett neue Kneipen eröffnet. Hab ich gar nicht bemerkt, dachte ich bei mir, dabei bin ich hier doch mehrmals die Woche unterwges. Aber es hat sich etwas verändert. Musste ich vor Mitte Dezember auf dem Weg ins Nachbar-Halle mit der Straßenbahn zum Bahnhof fahren, um dort in den Zug zu steigen, nutze ich inzwischen den City-Tunnel. Das heißt, ich wackele nur ein paar Minuten hoch zum Einstieg beim Mitteldeutschen Rundfunk und fahre von dort direkt bis nach Halle durch, ohne Umsteigen - und bis zum Bahnhof unter Leipzig durch. Es ist einfacher und bequemer. Ja. Aber wie man nun sieht, entfremdet mich dieses Verkehrsmittel meiner Wahlheimatstadt. Wenn aber zukünftig immer Verlass ist auf die S-Bahn, und nicht früh am Morgen eine Minute vor Abfahrt über die Anzeige kund tut, dass der nächste Zug mal wieder ausfällt... wenn die neue S-Bahn vor allen Dingen genügend Plätze für alle Mitfahrer parat hat (ich meine ALLE), ohne dass die Hälfte stehen muss und bissige Streite zwischen den Reisenden-mit-Fahrrad und Reisenden-ohne-Fahrrad die Luft verpesten ... dann verzeihe ich ihr das vielleicht. Also, liebe S-Bahn, streng dich bitte an. Heute früh genoss ich auf dem Weg zum City-Tunnel-Zustieg MDR einen wundervoll nebligen Blick:

Der Kohlrabi-Zirkus mit seinen zwei Kuppeln (doch es sind zwei, bitte genau hinschauen):

P1040833Die russische Kirche schmollt im Hintergrund wie ein riesiger, eingerüsteter Schatten:

P1040835Ein Teil des MDR's neben dem Gasometer, wo es derzeit ein 360°-Panorama zur Völkerschlacht zu glotzen gibt:

P1040837